Kritik des Familismus Online-Vortrag von Autorin Gisela Notz

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 30.08.2021
19:00


Die Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz hat mit ihrer Studie „Kritik des Familismus“ ein bahnbrechendes Grundlagenwerk vorgelegt, das breite Beachtung finden sollte. Denn die Ideologie des Familismus, die die gesellschaftliche Organisationsform aus dem Konzept einer „Idealfamilie“ ableitet, hat noch immer Hochkonjunktur und führt unweigerlich zur Diskriminierung von Individuen, die diesem Bild nicht entsprechen.

Infos: gbs

Autor: admin@humanismusbayern

Backup-Admin